Zeit
Lebens

Zeiten


Bitte beachten Sie die

Hinweise

zum Projekt
zur Darstellung,
 zu den Quellen zum Urheberrecht

 

Logo 2014 A


ZeitLebensZeiten
Version 1.07.03
© ZeitLebensZeiten
2007 ff.
 

Vaget

Die am weitesten zurückreichende Kenntnis der Vorfahrenfamilien Tiemann haben wir von der Familie Vaget, deren frühester bekannter Vertreter Johann Peters Vaget ist.. Die Familie stammt aus Süderstapel und dürfte holländischen Ursprungs sein.

Süderstapel (dänisch: Sønder Stabel) ist eine Gemeinde im Kreis Schleswig-Flensburg in Schleswig-Holstein. Sie grenzt an die beiden Kreise Dithmarschen und Nordfriesland.

Süderstapel befindet sich am südlichsten Rand des Stapelholmer Geestrückens, der mit dem Twieberg in Norderstapel seinen höchsten Punkt hat. Süderstapel liegt an der Eider, so dass hier der Geestrücken bis zu 15 Meter über das angrenzende Eiderufer reicht. Auf dem Gemeindegebiet fließt die Alte Sorge in die Eider, die direkte Verbindung wird durch die Steinschleuse getrennt. Teile des Einzugsgebiets der Alten Sorge liegen unter dem Meeresspiegel, so dass ihr Wasser hier in die Eider geschöpft werden muss, während gleichzeitig der Fluss Eider zur Alter Sorge künstlich abgedämmt ist. Am Eiderdeich selbst befindet sich eine Wehle von 1794.

Süderstapel liegt etwa 18 km südöstlich von Husum an der Bundesstraße 202 von Rendsburg in Richtung Nordseeküste. Die Eisenbahnstrecken Schleswig-Friedrichstadt (1905) und Rendsburg-Husum führten durch den Ort wurden aber 1934 bzw. 1974 eingestellt.

Auf Süderstapeleger Gemeindegebiet finden sich mehrere prähistorische Grabstätten, darunter ein Grabhügel auf dem Wollenberg, so dass die Region in dieser Zeit schon besiedelt gewesen sein muss. Süderstapel wurde wahrscheinlich um 1200 gegründet, da die Katharinenkirche aus dieser Zeit stammt. Die erste urkundliche Erwähnung stammt jedoch aus der Mitte des 15. Jahrhunderts.Süderstapel war damals Gerichtsort und nachdem die Dithmarscher die Tielenburg zerstört hatten, seit 1500 auch Sitz des Holsteiner Landvogts. Nachdem bis ins 16. Jahrhundert die Dithmarscher vom westlichen Eiderufer die größte Gefahr für denOrt dargestellt hatten, zerstörte 1885 ein Großbrand Teile des Ortszentrums.

Die St. Katharinenkirche ist eine der ältesten heute noch erhaltenen Kirchen in Stapelholm. Der Chor mit der Halbrundapsis wurde vermutlich in zwei Bauphasen errichtet. Der Baubeginn wird um 1300 datiert. Später wurde der Kapelle das Kirchenschiff und der Turm hinzugefügt. Durch Angriffe der Dithmarscher wurde sie im 15. Jahrhundert mehrfach zerstört. Die letzte größere Veränderung fand nach einem Blitzeinschlag 1876 statt.[Quelle: de.wikipedia.org/w/index.php?oldid=109284007]

 

 

I. Johann Peters Vaget

VAGET Johann Peters-4505 wurde 1490 geboren.

Er hatte die folgenden Kinder:

VAGET Johann-4503 wurde 1520 geboren. Er starb 1577.

 

4505N


 

II. Johann Vaget

VAGET Johann-4503 wurde 1520 in Süderstapel geboren. Er starb 1577 in Süderstapel.

Er hatte die folgenden Kinder:

1. VAGET Peter-4504 wurde 1545 in Süderstapel geboren. Er starb am 21. Dezember 1607.

2. VAGET Henning-4500 wurde 1559 geboren. Er starb am 01. März 1627.

 

III. Henning Vaget

VAGET Henning-4500 wurde 1559 in Süderstapel geboren. Er starb am 01. März 1627 in Erfde.

Henning heiratete HASCHE Anna-4501 Tochter von HASCHEN Hans-4502 am 10. Juni 1582. Anna wurde 1565 in Erfde geboren.

Sie hatten die folgenden Kinder:

VAGET Wibe-4499 wurde 1595 geboren. Sie starb 1666.

 

4500N

 

IV. Wibe Vaget

VAGET Wibe-4499 wurde 1595 in Erfde geboren. Sie starb 1666 in Erfde.

Wibe heiratete HASCHE Peter d.Ä.-4498