Zeit
Lebens

Zeiten


Bitte beachten Sie die

Hinweise

zum Projekt
zur Darstellung,
 zu den Quellen zum Urheberrecht

 

Logo 2014 A


ZeitLebensZeiten
Version 1.07.03
© ZeitLebensZeiten
2007 ff.
 

FRANCK

Alcke Helene Franck, deren nachweisbaren Vorfahren weitgehend aus Kirchwerder stammen, heiratete am 9. April 1905 den aus Barum (Niedersachsen) stammenden Klempner Otto Sprätz Die am weitesten zurückreichenden Vorfahren sind in der 10. Vorfahren-Generation die Timmanns aus der Mitte des 16. Jahrhunderts.

Betrachten wir statt einer nicht lesbaren Gesamtahnentafel vorerst die nächsten Vorfahren bis zur 6. Generation von Alcke Helene Franck:
 

21V-1


Wie aus der Grafik hervorgeht, konnten die väterlichen Vorfahren von Alcke Helene Franck nicht sehr weit recherchiert werden. Wenn nicht noch ein Zufall hilft, wird man die Suche als abgeschlossen betrachten müssen. Und dies trotz bestmöglicher fachkundiger Unterstützung. Denn:

Die genealogischen Angaben (mit einigen wenigen Ausnahmen) sowie einige zusätzliche Sachinformationen zu den Vorfahren Franck wurden von Sabine Paap („Paap-Ahnenforschung“) im Auftrage des Autors recherchiert. Paap, der grosser Dank für ihre genaue fachfrauliche Arbeit gebührt, konnte die mütterliche Seite zurück bis in das 17. Jahrhundert dokumentieren, die Ahnen kommen überwiegend aus Kirchwerder

Die Daten zu den direkten Vorfahren folgen den Tauf-, Trau- und Sterbe-(Leichen-) registerinträgen, die gescannt eingearbeitet wurden.

Die Daten der Geschwister der Vorfahren wurden dem Werk von Dr. Hermann Schween "Die Einwohner von Kirchwerder vom 16. bis 19. Jahrhundert, mit genealogischen, besitzgeschichtlichen und anderen Angaben", welches im Staatsarchiv Hamburg [741-2 69 Band 17](vorhanden ist, entnommen [verwendete Abkürzung: GS Schween]. 

Zudem wurden Unterlagen zu den Vorfahren in den Meldeunterlagen, Zivilstandsamt, standesamtlichen Personenstandsbüchern und im Bestand der Bibliothek Bergedorf der Genealogischen Gesellschaft Hamburg eV. Ermittelt. Letztere wird von Sabine Paap mit großer Sorgsamkeit gepflegt.

[Die abgebildeten Einträge aus den Hamburger Adressbüchern sind dem Internetauftritt der Hamburger Staatsbibliothek entnommen: agora.sub.uni-hamburg.de/subhh-adress/digbib/tree?sdid=c1:454389]

Eine Besonderheit ist, dass die Vorfahren doch weitgehend aus dem recht kleinen Raum Kirchwerder stammen. Einer Betrachtung des Ortes Kirchwerder ist deshalb Im Zusammenhang mit den Rohlfsvorfahren etwas Platz eingeräumt. Wesentliche Informationen zur Geschichte Kirchwerders etc. sind lizenzfreien Wikipedia-Beiträgen entnommen, da es – zunächst zumindest – nicht möglich ist, alles zu recherchieren und aufzuarbeiten. Wie immer sind Zitate kursiv gedruckt mit abschließender Quellenangabe.

Es folgen die Generationen-Beschreibungen der Familie Rohlfs sowie der Vorfahren der jeweiligen Ehepartner. 

Zu einzelnen Generationen, insbesondere des 17. und 18. Jahrhunderts sind die Angaben und die Sachinformationen zu Zeit und Leben in Kirchwerder eher spärlich. Aber auch hier wird versucht, durch Beschreibungen der Zeit einen Eindruck vom Umfeld unserer Protagonisten zu bekommen.

 

Die Vorfahren Franck

 

3971N

 

I. Friderich Franck und Margareta Schroeder

Über Fridrich Franck und Margareta Schroeder ist der Kenntnisstand sehr begrenzt. Sie sind offensichtlich die Eltern des Claus Franck, der am 15. Juli 1832 in Kirchwerder Catharina Witthöft heiratete. Dies geht aus der Ehebeurkundung ihres Sohnes Claus hervor.

 

3971B1

3971B2

[Quelle: STA HH 516-2 A IV 4

FRANCK Friderich-3971 .
Friderich heiratete SCHROEDER Margareta-3972 .
Sie hatten U.a.?) die folgenden Kinder:

FRANCK Claus-3602 .

 

II. Claus Franck


 FRANCK Claus-3602 wurde in Kirchwerder (Sande) geboren.
Claus arbeitete als Ehemann und Dienstknecht auf der Lüttenburg. In der Traubeurkundung des Jahres 1832 zu seiner Ehe mit Catharina Witthoeft heißt es über ihn "Einwohner und Arbeitsmann auf dem Sande“[Ortsteil von Kirchwerder).
 

Claus heiratete WITTHOEFT Catharina-3973 Tochter von WITTHOEFT Hennig-3974 und ALBERS Anna-3975 am 15. Juli 1832. Catharina wurde in Kirchwerder geboren.

Claus zeugte mit KAISER Dorothea 3603 Tochter von KAYSER Johann Peter-3604 und ALBERS Catharina (Trien)-3605 unehelich ein Kind. Dorothea war am 18. November 1811 in Kirchwerder (Sülzbrack) geboren worden. Mehr zu den Vorfahren Kaiser 
 

Claus und Dorothea hatten also den folgenden Sohn:

KAISER GEN. FRANCK Claus-24 wurde am 13. Dezember 1836 geboren. Er starb am 11. Januar 1911.

Zu Dorothea ist eingetragen: bei der Taufe des Sohnes Claus: ledige Person

 

III. Claus Kaiser gen. Franck und Rebecca Rohlfs

KAISER GEN. FRANCK Claus-24 wurde am 13. Dezember 1836 in Kirchwerder geboren. Er erhielt am 23. Dezember 1836 in Kirchwerder die Kleinkindtaufe. Er starb am 11. Januar 1911 in Ottensen.

Anzeigender der Taufe: der Schullehrer J. Schilling
Taufe: unehelich

Claus Franck wird in der Taufurkunde seines Sohnes als „Ehemann und Dienstknecht auf der Lüttenburg [Lütjenburg]“ genannt.

Claus Kayser war also unehelich geboren von Dorothea Kayser. Der Vater war bekannt: Claus Franck heiratete. Dies führte dazu, dass dieser dann Franck genannt wurde. 

Das musste zu Verwirrungen führen wie in vielen anderen Fälle wohl auch, sodaß der Senat sich zu einem Beschlusse genötigt sah. Aufgrund dieses wohl eher generellen Beschlusses des Senats wurde schließlich am 6. April 1905 verfügt, dass in derartigen Fällen nur noch der Familienname Franck zu führen sei.

 

24B

[Quelle: STA HH 332-5_1896 2136_1877]

Dies galt dann also auch für seine Tochter Alcke. Es ist also auf den Namen ein wenig genauer zu achten

Claus heiratete ROHLFS Rebecca-25 Tochter von ROHLFS Hans-3606 und ZEYN [ZEYENS] Alcke-3607 am 13. Mai 1873 in Kirchwerder. Rebecca wurde am 21. Dezember 1844 in Kirchwerder geboren. Sie erhielt am 03. Januar 1845 in Kirchwerder die Kleinkindtaufe. Sie starb am 11. Januar 1920 in Altona .

Der Traueintrag vom 1. Mai 1873 nennt Claus Kaiser einen „Arbeitsmann“. Handschriftlich ist eingetragen, dass beide noch nicht verheiratet waren.Trauzeugen waren Tiete Rieken, 47 Jahre alt, Hufner in Kirchwerder sowie Hans Rohlfs, 59 Jahre alt, Maurer, wohnhaft in Howe in Kirchwerder.

Am 3. Mai 1873 wurde die Hochzeit proklamiert, die kirchliche Trauung wurde am 13. Mai 1873 durch Pastor Lüders in Kirchwerder vorgenommen.

Claus und Rebecca hatten die folgenden Kinder:

FRANCK Alke Helene Bertha Johanna-21 wurde am 28. Mai 1877 in Hamburg geboren. Sie erhielt am 09. September 1877 in Hamburg, St. Jacobi die Kleinkindtaufe. Sie starb am 11. Dezember 1954 in Hamburg.

Der Geburtseintrag vermerkt, dass Claus Kaiser gen. Franck, wohnhaft Dovenfleet 41, am 2. Juni 1877 seine Tochter angemeldet hat, die am 28. Mai 1877 in seiner Wohnung um ein Uhr nachmittags geboren wurde. Die zahlreichen Vornamen: Alcke Helene Bertha Johanna.

Wenn sich auch nicht der genaue Lebensweg des Ehepaars Claus Franck und Rebecca Rohlfs nachzeichnen lässt, so bringen doch die Adressen, die dem Taufeintrag und den nachfolgend abgebildeten Melderegistern und Adressbüchern zu entnehmen waren, einige Hinweise auf die Wohnorte:

Durch den Hinweis im Geburtseintrag von Alcke Helene Franck von 1877 auf die Adresse Dovenfleet 41 aufmerksam gemacht, brachte die Suche im Hamburger Adressbuch für das Jahr 1876 keinen Eintrag, aber für 1877 und 1878 und viele weitere Jahre mit andern Wohnorten am Hafen. Hier nur der Auszug für 1877.:
 

24 ADR
[1877- Hamburger Adressbuch]

Der Vater von Alcke, Claus Kaiser, gen. Franck starb am 11. Januar 1911 als Privatier im Alter von 74 Jahren. Seinen Tod zeigte sein Schwiegersohn Otto Sprätz an. Bei ihm in der Bahrenfelderstrasse 261, wo er auch starb, hatte er bis zuletzt mit seiner Frau Rebecca gewohnt.

Anzeigender des Todes: Klempnermeister Otto Sprätz
Todesursache : Lungenasthma
Adresse: zuletzt wohnhaft Altona-Ottensen

Claus Francks Ehefrau, Rebecca Rohlfs, starb 1920 neun Jahre nach ihrem Mann, auch wieder an einem 11. Januar, auch wieder zu Hause, aber diesmal in der Ernst August Straße 7 beim Klempnermeister Otto Sprätz, der der Behörde davon Mitteilung machte..