Zeit
Lebens

Zeiten


Bitte beachten Sie die

Hinweise

zum Projekt
zur Darstellung,
 zu den Quellen zum Urheberrecht

 

Logo 2014 A


ZeitLebensZeiten
Version 1.07.03
© ZeitLebensZeiten
2007 ff.
 

Benrath 1914 - Schloss

Eines der größeren und langwierigen Vorhaben des Provinzialkonservators für die Rheinprovinz war die Sanierung von Schloß Benrath bei Düsseldorf. Wohl der besonderen Repräsentativität dieses Schlosses ist es zuzuschreiben, dass Professor Renard ein großes Buch ( “Das neue Schloss zu Benrath”, Insel-Verlag, Leipzig, 1913) dazu herausgegeben hat. Sein Mitarbeiter an diesem Buch, Regierungsbaumeister Paul Thomas, war Anfang April Leiter des Neubaus des örtlichen Gymnasiums in Coesfeld geworden. Seiner Verlobten Martha schrieb er drei Tage nach Kriegsausbruch, am 3. August 1914, dass er von Renard das Buch als Belegexemplar erhalten habe:

“... Ich bin entschlossen, die Sache hier [ den Schulbau in Coesfeld] auch weiterzuführen, so lange ich nicht von oben andere Weisungen kommen. ... Ich war tatsächlich die ganzen letzten Tage bis gestern Abend wie im Fieber! Vielleicht habe ich etwas lebhafter als andere Leute (auch gewisse andere Leute) die ganze Grüße des Geschehens und des Unheils, das uns und ganz Europa bedroht zu vergegenwärtigen vermocht...

Ich habe heute von Professor Renard ein Werk über Schloss Benrath bekommen, zu dem ich die Zeichnungen gemacht hatte. Es ist sehr schön und ich habe mich sehr darüber gefreut.“

Von Paul Thomas stammen einige Grundrisszeichnungen, die nachfolgend nicht wiedergegeben werden, vor allem aber Zeichnungen, die die brarocke Pracht im Detail darstellen. Gleichzeitig mit dem Buch, das - immerhin etwas Besonderes - die “Jahresgabe des Deutschen Vereins für Kunstwissenschaft 1913” war, erhielt er mit dem Datum 29. Juli 1914 ein Schreiben des Konservators Renard, der sich für die Zeichnungen in dem Buch über Schloß Benrath bedankt. Es war vier Tage vor dem Ausbruch des Ersten Weltkrieges.

Benrath 1 ZLZ%

Die Zeichnungen von Paul Thomas aus dem Buch sind als Originale im Planarchiv des Rhenischen Denkmalamtes in Brauweiler noch erhalten und nachstehend abgebildet. Im Buch selbst sind die Grafiken im Text platziert. Sie werden, soweit möglich, kontrastiert mit Aufnahmen aus dem Oktober 2009.
 

Benrath 3 ZLZ%

 

Schloss und Park

BGrund%

BENRATH (3)%%

BENRATH (4)%%

 

Die Fenster im Dach

BFenst%

BENRATH (6)%%

BENRATH (10)%%

 

Schilderhäuschen im Park

BSchild%

BENRATH (7)%%

BENRATH (8)%%

 

Das Garderobenzimmer der Kurfürstin

BGard 1%


BGard 2%

 

Schlafzimmer im Obergeschoss

BSchlaf 1%

BSchlaf 2%

Aktuelle Bilder des Garderobenzimmers und des Schlafzimmers konnte die Schlossverwaltung seit Oktober 2009 nicht zur Verfügung stellen.

Und dies trotz mehrfacher entsprechender Bitten, da die Schlossverwaltung (getragen wird das Schloss von einer auch aus Steuermitteln finanzierten Stiftung, auf deren Homepage es heißt: “Zu den Gründungsstiftern gehören neben der Landeshauptstadt Düsseldorf das Unternehmen Henkel, Düsseldorf, der Mäzen Udo van Meeteren, die Stadtsparkasse Düsseldorf sowie der Verein "Rettet Torhaus und Ostflügel von Schloss Benrath". Zustifter sind bisher das Unternehmen Siemens sowie der Landschaftsverband Rheinland, Köln.”) eigene Fotografien des Autors im Schloss nicht gestattete..